Alle Werte

Aufgeschlossenheit

Wortformen: aufgeschlossen

Synonyme

Toleranz, Anteilnahme, Aufmerksamkeit, Gunst, Neigung (Zuneigung), Aufnahmebereitschaft, Interessiertheit, Wachheit (für)

Ähnlich: Zugänglichkeit, Vorurteilsfreiheit

Gesteigert: Offenheit, Zuwendung

Englisch: open-mindedness, receptiveness (Aufnahmefähigkeit), openness (Offenheit, Offenherzigkeit)


Wortherkunft

Das zugrunde liegende partizipiale Adjektiv „aufgeschlossen“ entspricht der Bedeutung von „aufschließen“ = „etwas Verschlossenes mit dem Schlüssel öffnen“.


Definition

Das aufnahmefähige, interessierte und tolerante Offensein für ein Thema, eine Angelegenheit oder für eine andere Person oder Gruppe.


Beschreibung

Aufgeschlossenheit ist eine spezifische Fähigkeit von „geistiger Wachheit“. Sie ermöglicht dem Menschen, für fremdes oder andersartiges Gedankengut grundlegend offen zu sein, um dieses entweder anzunehmen bzw. zu akzeptieren oder es konstruktiv (respektvoll) zu kritisieren.

Aufgeschlossenheit bedeutet, dass man offen und neugierig auf neue Ideen und Erfahrungen ist. Es bedeutet auch, dass man bereit ist, anderen Menschen und ihren Meinungen aufmerksam zuzuhören und sie ernst zu nehmen. Aufgeschlossenheit kann auch bedeuten, dass man offen für Veränderungen ist.

Aufgeschlossene Menschen sind bereit, sich weiterzuentwickeln und dabei regelmäßig Neues hinzuzulernen.

Wer Aufgeschlossenheit zeigt und dies mit empathischem Interesse kombiniert, kann mehr von seinem Gegenüber erfahren.

Aufgeschlossene Menschen neigen zu respektvollem und unmittelbarem Feedback.

Der Grad der Aufgeschlossenheit von Individuen ist sehr unterschiedlich und lässt sich in hoher Form als offen oder geöffnet sowie in reduzierter Form als begutachtend bezeichnen.


Zitate

„Der kreative Mensch zeichnet sich dadurch aus, dass er für neue Ideen empfänglich ist, er ist aufgeschlossen und in jeder Hinsicht erlebnisfähig. Starres Denken und unbeugsame Regeln sind ihm fremd.“

Frederick Mayer (geboren als Friedrich Mayer am 11.08.1921 in Frankfurt/Main bis 26.06.2006 in Wien); Erziehungswissenschaftler, Kreativitätsexperte und Buchautor; engagierte sich für den „globalen Humanismus“ und gegen pauschale Vorturteile; war ein Bewunderer von Mahatma Gandhi, insbesondere dessen „Satyagraha“ (gewaltlose, politische Strategie als Grundhaltung)

„Offener spricht der Mann zum Mann.“

Aischylos Aischylos (525 v. Chr. bis 456 v. Chr)

„Viel von sich reden, kann auch ein Mittel sein, sich zu verbergen.“

Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 bis 1900)

„Wer will, dass ihm die anderen sagen, was sie wissen, der muss ihnen sagen, was er selbst weiß. Das beste Mittel, Informationen zu erhalten, ist, Informationen zu geben.“

Niccolò Machiavelli (1469 bis 1527) italienischer Politiker, Diplomat, Philosoph, Geschichtsschreiber und Dichter.


Letzte Bearbeitung am 08.01.2023

Alle Werte