HVP = High Valuable Person


Wortherkunft

Ein Kunstbegriff, der im Rahmen des Projektes “WERTELAND” kreiert wurde.
Auf Deutsch: “Besonders wertvolle Person“; “valuabel” (englisch) = “wertvoll, nützlich, kostbar, bedeutsam, teuer”


Definition

Eine besonders wertvolle Person, im Sinne von Wertschöpfung nach wertesystemisch ethischen Aspekten.


Beschreibung

Eine HVP ist eine Person, die sich für Mitmenschen und gesellschaftliche Themen mit ihrer hohen emotionalen und analytischen Intelligenz einsetzt.

In Zeiten von Krisen, Wandel und den entsprechenden Herausforderungen braucht es Menschen, die eine konstruktive Geisteshaltung besitzen und diese durch motivierende, vorbildliche Handlungen zum Ausdruck bringen.

Die HVP ist ausgestattet mit der Kombination aus Weitsicht, Empathie und Klugheit sowie der Fähigkeit, assoziativ interdisziplinäre Zusammenhänge zu erkennen und nachhaltige, innovative Lösungen zu skizzieren und dabei gleichzeitig tradierte Werte zu berücksichtigen.

Formel zur Ermittlung

Die Formel zur (relativen) Wertbestimmung lautet:

Ethic x EQ x IQ = valuability

  • ethic = ethisches Verhalten,
  • EQ = Quotient der emotionalen Intelligenz
  • IQ = klassischer Intelligenz-Quotient
  • valuability (das Wort gibt es im Englischen nur als Kunstbegriff) = Grad des Wertes eines Subjektes, inkl. Aspekte einer nachhaltigen Wertschöpfung

“Der potentielle Wert eines Menschen für die Gesellschaft kann am Produkt aus ethischer Gesinnung und emotionaler sowie analytischer Intelligenz gemessen werden”

Frank H. Sauer (geb. 1964)

Letzte Bearbeitung am 12.06.2022