Kopfwerte

Definition

Werte, die gemäß dem KOHEBA-Wertemodell (Kopf, Herz, Bauch) in der Entität „Kopf“ verortet sind.

Beschreibung

Neben den Bauchwerten und Herzwerten benötigt der Mensch diese sogenannten Kopfwerte, um seine intuitiven und emotionalen Beweggründe strategisch und planvoll erlebbar zu gestalten.

Die Fähigkeit und Aufgaben von KO sind, das, was zuvor von BA intuitiv entschieden (Absicht) und von HE emotional aufgeladen (Leidenschaft) wurde vernünftig und strategisch klug umzusetzen.

Die Merkmale, Aspekte und/oder wertesystemische Synonyme von Kopf (KO):

  • Verstand (Begriffsvermögen, Intellekt, Intelligenz)
  • Ratio (Auffassungsgabe, Erkenntnisvermögen)
  • Denken* (Betrachten, Nachsinnen, Reflexion)
  • Stringenz (Folgerichtigkeit, Logik, Schlüssigkeit, Umstand)
  • physisches (dinglich, körperlich, materiell, monetär, somatisch)
  • Ziele (Goals, Zustand, Ergebnis, Erfolg, Resultat, Auswirkung)
  • Habenneben Sein und Tun (Besitz, Eigentum, Reichtum)
  • Recht (vgl. EMR-Modell; Ordnung, Gesetz, Gerechtigkeit)
  • recht haben wollen (rechtfertigen, begründen, erklären, verteidigen)

* Denken: Aus althochdeutsch „thenken“ = „geistig arbeiten“; es denkt nicht das Gehirn, sondern das Wesen als solches; als Kausativum im Ablaut verwandt mit „Gedanken“ und „Dank“; wiederum abgeleitet in „dünken“ = „einbilden“ (heute eher „ausdenken“). Ausführliche Beschreibung: https://neuesdenken.de/denken/

Verweise

Letzte Bearbeitung am 03.11.2023